Logo
Neue_Studie
2
Facebook
Unterstützungsbutton
Besucherzähler Besucherzähler Quellcode Besucherzähler Homepage

 

 

Die 10 Fusionsgebote für PolitikerInnen

  1. Du solltest fusionieren, wenn die Gemeinden augenscheinlich zusammengewachsen sind bzw. wenn die geographische und verkehrstechnische Lage eine Fusion geradezu aufdrängt.
     
  2. Du solltest ernsthaft über eine Fusion nachdenken, wenn die Gemeinden jahrelang durch einen Bevölkerungsrückgang finanziell geschwächt werden
     
  3. Du solltest fusionieren, wenn die jungen Manschen abwandern müssen, weil in der Region nicht genügend Arbeitsplätze existieren. Eine Vergreisung der Gemeinde wäre die Folge.
     
  4. Du solltest fusionieren, wenn der Gemeindehaushalt und die wirtschaftlich-fnanzielle Lage über viele Jahre gesehen eine negative Entwicklung erfährt.
     
  5. Du solltest fusionieren, wenn die Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben für deine Gemeinde kaum mehr möglich ist.
     
  6. Du solltest fusionieren, wenn du den Fusionsprozess ohnehin mit der Einführung von unzähligen Verbänden, Kleinregionen und Allianzen begonnen hast, um damit Einsparungen zu erzielen.
     
  7. Du solltest fusionieren, wenn du zentrale Versorgungseinrichtungen (Gesundheit, Bildung, Sicherheit, Kirche und Güter des täglichen Bedarfs) aus eigener Kraft nicht mehr im Ort halten kannst.
     
  8. Du solltest fusionieren, wenn die Gemeinde auch in Zukunft privatwirtschaftliche Kooperationen wirkungsvoll
    unterstützen soll, um damit Arbeitsplätze zu schaffen.
     
  9. Du solltest fusionieren, wenn du durch eine Fusion eine finanzielle, wirtschaftliche und politische Stärkung erfährst.
     
  10. Du solltest fusionieren, weil du von der Bevölkerung gewählt wurdest, um ihre Interessen zu vertreten. Du solltest dieser und der nächsten Generation echte Zukunftsperspektiven geben. Deine Verlustängste zur politischen Eigenständigkeit und der persönlichen Machtansprüche zerstören deine bisherige Arbeit und gefährden das Gemeinschaftsgefühl.